Wählen Sie eine andere Sprache oder ein anderes Land,
um Inhalte für Ihren Standort zu sehen.
Deutsch
de
Englisch
en
Worldwide
Anwenden
×

Anwendungsgebiete & Kühner Produkteempfehlungen

Kühner Schüttler sind für die Kultivierung von mikrobiellen, pflanzlichen, humanen und tierischen Zellkulturen geeignet. In den einzelnen Registern finden Sie mehr Informationen zu den verschiedenen Anwendungsgebieten und passende Produktempfehlungen für eine optimale Kultivierung.

Alternative Anwendungsbereiche wie z. B. Auftauen oder Mischen sind im zweiten Abschnitt dieser Seite zu finden.

Anwendung: Organismen

Stammzellen
Zellkultivierung
Hefen & Pilze
Bakterien
Pflanzenzellkulturen & Algen
Stammzellen

Stammzellkultivierungen dauern mehrere Tage bis Wochen und benötigen besondere Umgebungsbedingungen: einen niedrigen O2-Gehalt (1-8%), einen hohen CO2-Gehalt (4-10%) und eine hohe Luftfeuchtigkeit (>70%). Die Zellen wachsen meistens adherent und sind sehr scherempfindlich. Daher eignen sich besonders orbital geschüttelte Bioreaktoren, die einen sehr niedrigen lokalen Leistungseintrag besitzen und somit den mechanischen Stress auf die Zellen reduzieren. 

Stammzellen

Kühner Empfehlung:

Für die Kultivierung in Gefäßen < 3 L Füllvolumen

Schüttler:

  • Schüttelinkubator mit CO2-, O2-, und Feuchteregelung: LT-X.

Zubehör:

LT-X
LS-Z
Kuhner Kelvin+
FlowCon

Für die Kultivierung in Gefäßen > 4 L Füllvolumen

Schüttler:

  • SB10-X: Orbital geschüttelter Bioreaktor mit Einwegbeuteln zwischen 4-12 L Füllvolumen.


Weitere Informationen:

Zellkultivierung

Kultivierungen von tierischen oder humanen Zellkulturen dauern mehrere Tage bis Wochen und benötigen normalerweise einen hohen CO2-Gehalt (4-10%) und eine hohe Luftfeuchtigkeit (>70%) als Umgebungsbedingungen. Die Zellen wachsen adherent oder in Suspensionskultur. Weiterhin werden häufig Temperaturänderungen von 37°C auf ca. 32°C während der Kultivierung durchgeführt. Daher ist eine aktive Entfeuchtung der Umgebungsbedingungen notwendig, um bei hoher Luftfeuchtigkeit keine Kondensation an Inkubatortür oder -wänden zu erhalten.

Zellen

Kühner Empfehlung:

Kultivierung in Mikrotiterplatten (MTPs)

Schüttler:

Optionen:

  • EPFL-Tisch: Schütteltisch, auf den bis zu 5 (verschiedene) Halterungen geklemmt werden können. Für MTPs wird eine Duetz-Halterung verwendet, welche für 4 MTPs konzipiert ist. Durch Öffnen eines Klemmers kann bequem eine ganze Halterung mit 4 MTPs aus dem Inkubator entfernt und unter einer Clean-Bench bearbeitet werden. Alle im Inkubator verbleibenden MTPs werden weiter geschüttelt.
  • Automatisierung: Option automatische Tür (ISF1-Z/X) und exakte Stopp-Position des Antriebes (nicht bei 3 mm Schütteldurchmesser), damit die Positionierung der Mikrotiterplatte durch einen Roboter durchgeführt werden kann.

Zubehör:

  • Bei Verwendung kleiner Schütteldurchmesser (z.B. 3 mm) und hoher Drehzahlen (~1000 rpm): Duetz System für 96-Well-Mikrotiterplatten.
  • Mikrotiterplatten-Tablar: für sämtliche Well-Formate (Deep-Well, Low-Well und 24-, 48- & 96-Well) geeignet, in drei Größen erhältlich, unterschiedliche Tablarhöhen (22, 47 und 77 mm) ermöglichen das Stapeln von bis zu vier Mikrotiterplatten übereinander.

Anwendungstechnologien:


Weitere Informationen:

Schüttelinkubator ISF1-Z
Schüttelinkubator LT-X
Schüttelinkubator ISF1-X
Schüttelinkubator ISF4-X

Kultivierung in Tubes

Schüttler:

Optionen:

  • EPFL-Tisch: Schütteltisch, auf den bis zu 5 (verschiedene) Halterungen geklemmt werden können. Eine einzelne Halterung für Tubes verfügt über eine Kapazität von 24 x 50 ml Tubes/Kultivierungsröhrchen. Durch Öffnen eines Klemmers kann bequem eine ganze Halterung mit 24 Röhrchen aus dem Inkubator entfernt und unter einer Clean-Bench bearbeitet werden. Alle im Inkubator verbleibenden Röhrchen werden weiter geschüttelt.

Zubehör:

Anwendungstechnologien:


Weitere Informationen:

Schüttelinkubator ISF1-Z
Schüttelinkubator LT-X
Schüttelinkubator ISF1-X
Schüttelinkubator ISF4-X

Kultivierung in Kolben bis 500 ml

Schüttler:

Optionen:

Zubehör:

Anwendungstechnologien:

  • Kuhner TOM: misst online die Sauerstoff- und Kohlendioxidtransferrate (oxygen transfer rate (OTR), carbon dioxide transfer rate (CTR)) sowie den respiratorischen Quotienten (RQ) in bis zu 16 unabhängigen Schüttelkolben gleichzeitig.


Weitere Informationen:

Schüttelinkubator ISF1-Z
Schüttelinkubator LT-X
Schüttelinkubator ISF1-X
Schüttelinkubator ISF4-X

Kultivierung in Kolben bis 5 Liter

Schüttler:

  • Schüttelinkubator mit Feuchte- und CO2-Regelung (bei grösseren Kolben wird evtl. keine Feuchte-Regelung benötigt, da die Verdunstungsrate bei grossen Füllvolumina an Einfluss verliert): ISF1-ZLT-XISF1-XISF4-X.

Zubehör:

  • Tablar mit Stiften: ermöglicht das Schütteln von 7 x 3 L / 5 L Corning oder 7 x 5 L Thomson Optimum Kolben und ist somit ideal für die Zellkultivierung. Die Kolben werden durch Stifte gehalten und können einfach auf dem Tablar platziert werden.


Weitere Informationen:

Schüttelinkubator ISF1-Z
Schüttelinkubator LT-X
Schüttelinkubator ISF1-X
Schüttelinkubator ISF4-X

Kultivierung in Gefäßen/Bioreaktoren > 5 Liter

Schüttler:

  • SB10-X: Orbital geschüttelter Bioreaktor mit Einwegbeuteln zwischen 4-12 L Füllvolumen
  • SB50-X: Orbital geschüttelter Bioreaktor mit Einwegbeuteln zwischen 15-50 L Füllvolumen (mit optionaler Kühlung)
  • SB200-X: Orbital geschüttelter Bioreaktor mit Einwegbeuteln zwischen 50-200 L Füllvolumen (mit optionaler Kühlung)


Weitere Informationen:

Bioreaktor SB10-X
Bioreaktor SB50-X
Bioreaktor SB200-X
Hefen & Pilze

Kultivierungen von Hefen und Pilzen dauern ca. 3-5 Tage. Hefen und Pilze haben einen deutlich höheren Sauerstoffbedarf als tierische/humane Zellkulturen. Ein höherer Sauerstoffeintrag kann durch geringere Füllvolumina und höhere Drehzahlen erreicht werden. Außerdem kann eine Feuchteregelung sinnvoll sein, um die Verdunstung aus den Kultivierungsgefäßen zu minimieren. Filamentös wachsende Pilze können die Viskosität des Mediums erhöhen. In diesem Fall sind große Schütteldurchmesser sinnvoll (50 oder besser 70 mm), um ein außer-Phase geraten der Kultivierungsflüssigkeit zu vermeiden. 

Hefen und Pilze

Kühner Empfehlung:

Kultivierung in Mikrotiterplatten (MTPs)

Schüttler:

  • Bei hohem Bedarf an Schüttelkapazität: bis zu drei ISF1-Z/ISF1-X Schüttelinkubatoren und bis zu zwei LT-X Schüttelinkubatoren sind stapelbar (auch gestapelt sind hohe Drehzahlen möglich).
  • Bei hohem Bedarf an Schüttelkapazität bei gleichen Kultivierungsbedingungen: ISF4-X, hier sind bis zu 5 Schüttler in einem Inkubatorraum einsetzbar.

Optionen:

  • EPFL-Tisch: Schütteltisch, auf den bis zu 5 (verschiedene) Halterungen geklemmt werden können. Für MTPs wird eine Duetz-Halterung verwendet, welche für 4 MTPs konzipiert ist. Durch Öffnen eines Klemmers kann bequem eine ganze Halterung mit 4 MTPs aus dem Inkubator entfernt und unter einer Clean-Bench bearbeitet werden. Alle im Inkubator verbleibenden MTPs werden weiter geschüttelt.
  • Automatisierung: Option automatische Tür (ISF1-Z/X) und exakte Stopp-Position des Antriebes (nicht bei 3 mm Schütteldurchmesser), damit die Positionierung der Mikrotiterplatte durch einen Roboter durchgeführt werden kann.

Zubehör:

  • Bei Verwendung kleiner Schütteldurchmesser (z.B. 3 mm) und hoher Drehzahlen (~1000 rpm): Duetz System für 96-Well-Mikrotiterplatten.
  • Mikrotiterplatten-Tablar: für sämtliche Well-Formate (Deep-Well, Low-Well und 24-, 48- & 96-Well) geeignet, in drei Größen erhältlich, unterschiedliche Tablarhöhen (22, 47 und 77 mm) ermöglichen das Stapeln von bis zu vier Mikrotiterplatten übereinander.

Anwendungstechnologien:


Weitere Informationen:

Schüttelinkubator ISF1-Z
Schüttelinkubator LT-X
Schüttelinkubator ISF1-X
Schüttelinkubator ISF4-X

Kultivierung in Kolben bis 500 ml

Schüttler:

  • Bei hohem Bedarf an Schüttelkapazität: bis zu drei ISF1-Z/ISF1-X Schüttelinkubatoren und bis zu zwei LT-X Schüttelinkubatoren sind stapelbar (auch gestapelt sind hohe Drehzahlen möglich).
  • Bei hohem Bedarf an Schüttelkapazität bei gleichen Kultivierungsbedingungen: ISF4-X, hier sind bis zu 4 Schüttler in einem Inkubatorraum einsetzbar.

Zubehör:

Anwendungstechnologien:

  • Kuhner TOM: misst online und nicht-invasiv die Sauerstoff- und Kohlendioxidtransferrate (oxygen transfer rate (OTR), carbon dioxide transfer rate (CTR)) sowie den respiratorischen Quotienten (RQ) in bis zu 16 unabhängigen Schüttelkolben gleichzeitig.

 

Weitere Informationen:

Schüttelinkubator ISF1-Z
Schüttelinkubator LT-X
Schüttelinkubator ISF1-X
Schüttelinkubator ISF4-X

Kultivierung in Kolben bis 5 Liter

Schüttler:

  • Bei hohem Bedarf an Schüttelkapazität: bis zu drei ISF1-Z/ISF1-X Schüttelinkubatoren und bis zu zwei LT-X Schüttelinkubatoren sind stapelbar (auch gestapelt sind hohe Drehzahlen möglich).
  • Bei hohem Bedarf an Schüttelkapazität bei gleichen Kultivierungsbedingungen: ISF4-X, hier sind bis zu 3 Schüttler in einem Inkubatorraum einsetzbar.

Zubehör:


Weitere Informationen:

Schüttelinkubator ISF1-Z
Schüttelinkubator LT-X
Schüttelinkubator ISF1-X
Schüttelinkubator ISF4-X
Bakterien

Kultivierungen von Bakterien dauern zwischen wenigen Stunden und einigen Tagen. Bakterien haben einen deutlich höheren Sauerstoffbedarf als tierische/humane Zellkulturen und meistens auch einen höheren Bedarf als Hefen und Pilze. Ein hoher Sauerstoffeintrag kann durch geringe Füllvolumina und hohe Drehzahlen (300-350 rpm) erreicht werden. Außerdem kann eine Feuchteregelung sinnvoll sein, um die Verdunstung aus den Kultivierungsgefäßen zu minimieren (vor allem bei sehr kleinen Füllvolumina und Kultivierungstemperaturen von 30-37 °C). Bei niedrigen Füllvolumina sind große Schütteldurchmesser sinnvoll (50 oder 70 mm), um ein außer-Phase geraten der Kultivierungsflüssigkeit zu vermeiden. 

Bakterien

Kühner Empfehlung:

Kultivierung in Mikrotiterplatten (MTPs)

Schüttler:

  • Bei hohem Bedarf an Schüttelkapazität: bis zu drei ISF1-Z/ISF1-X Schüttelinkubatoren und bis zu zwei LT-X Schüttelinkubatoren sind stapelbar (auch gestapelt sind hohe Drehzahlen möglich).
  • Bei hohem Bedarf an Schüttelkapazität bei gleichen Kultivierungsbedingungen: ISF4-X, hier sind bis zu 5 Schüttler in einem Inkubatorraum einsetzbar.

Optionen:

  • EPFL-Tisch: Schütteltisch, auf den bis zu 5 (verschiedene) Halterungen geklemmt werden können. Für MTPs wird eine Duetz-Halterung verwendet, welche für 4 MTPs konzipiert ist. Durch Öffnen eines Klemmers kann bequem eine ganze Halterung mit 4 MTPs aus dem Inkubator entfernt und unter einer Clean-Bench bearbeitet werden. Alle im Inkubator verbleibenden MTPs werden weiter geschüttelt.
  • Automatisierung: Option automatische Tür (ISF1-Z/X) und exakte Stopp-Position des Antriebes (nicht bei 3 mm Schütteldurchmesser), damit die Positionierung der Mikrotiterplatte durch einen Roboter durchgeführt werden kann.

Zubehör:

  • Bei Verwendung kleiner Schütteldurchmesser (z.B. 3 mm) und hoher Drehzahlen (~1000 rpm): Duetz System für 96-Well-Mikrotiterplatten.
  • Mikrotiterplatten-Tablar: für sämtliche Well-Formate (Deep-Well, Low-Well und 24-, 48- & 96-Well) geeignet, in drei Größen erhältlich, unterschiedliche Tablarhöhen (22, 47 und 77 mm) ermöglichen das Stapeln von bis zu vier Mikrotiterplatten übereinander.

Anwendungstechnologien:


Weitere Informationen:

Schüttelinkubator ISF1-Z
Schüttelinkubator LT-X
Schüttelinkubator ISF1-X
Schüttelinkubator ISF4-X

Kultivierung in Kolben bis 500 ml

Schüttler:

  • Bei hohem Bedarf an Schüttelkapazität: bis zu drei ISF1-Z/ISF1-X Schüttelinkubatoren und bis zu zwei LT-X Schüttelinkubatoren sind stapelbar (auch gestapelt sind hohe Drehzahlen möglich).
  • Bei hohem Bedarf an Schüttelkapazität bei gleichen Kultivierungsbedingungen: ISF4-X, hier sind bis zu 4 Schüttler in einem Inkubatorraum einsetzbar.

Zubehör:

Anwendungstechnologien:

  • Kuhner TOM: misst online und nicht-invasiv die Sauerstoff- und Kohlendioxidtransferrate (oxygen transfer rate (OTR), carbon dioxide transfer rate (CTR)) sowie den respiratorischen Quotienten (RQ) in bis zu 16 unabhängigen Schüttelkolben gleichzeitig.

 

Weitere Informationen:

Schüttelinkubator ISF1-Z
Schüttelinkubator LT-X
Schüttelinkubator ISF1-X
Schüttelinkubator ISF4-X

Kultivierung in Kolben bis 5 Liter

Schüttler:

  • Bei hohem Bedarf an Schüttelkapazität: bis zu drei ISF1-Z/ISF1-X Schüttelinkubatoren und bis zu zwei LT-X Schüttelinkubatoren sind stapelbar (auch gestapelt sind hohe Drehzahlen möglich).
  • Bei hohem Bedarf an Schüttelkapazität bei gleichen Kultivierungsbedingungen: ISF4-X, hier sind bis zu 3 Schüttler in einem Inkubatorraum einsetzbar.

Zubehör:


Weitere Informationen:

Schüttelinkubator ISF1-Z
Schüttelinkubator LT-X
Schüttelinkubator ISF1-X
Schüttelinkubator ISF4-X
Pflanzenzellkulturen & Algen

Kultivierungen von Pflanzenzellkulturen und Algen dauern ca. 5-7 Tage. Der Sauerstoffbedarf liegt zwischen dem von tierischen Zellkulturen und Bakterien. Wegen der längeren Kultivierungszeit kann eine Feuchteregelung sinnvoll sein, um die Verdunstung aus den Kultivierungsgefäßen zu minimieren. Zudem brauchen die Kulturen oft LED-Licht, um Photosynthese zu betreiben. Eine CO2 Regelung kann je nach System auch notwendig sein.

Pflanzenzellen

Kühner Empfehlung:

Kultivierung in Mikrotiterplatten (MTPs)

Schüttler mit LED-Lichtmodul und CO2-Regelung:

  • Schüttelinkubator mit Photosynthese-Modul (LED-Lichtmodul) sowie Feuchte- und CO2-Regelung: LT-X, ISF1-XISF4-X.
  • Bei hohem Bedarf an Schüttelkapazität: bis zu drei ISF1-X Schüttelinkubatoren und bis zu zwei LT-X Schüttelinkubatoren sind stapelbar.

Es sind zwei Optionen verfügbar, um das LED-Lichtmodul im Schüttelinkubator zu integrieren:

  • LED-Lichtmodul im Inkubator.
  • LED-Lichtmodul oberhalb eines Inkubators (bei ISF-X/Z) mit Glasdach (geringere Wärmeentwicklung im Inkubatorraum).

Schüttler ohne LED-Lichtmodul und CO2-Regelung:

  • Bei hohem Bedarf an Schüttelkapazität: bis zu drei ISF1-Z/ISF1-X Schüttelinkubatoren und bis zu zwei LT-X Schüttelinkubatoren sind stapelbar.
  • Bei hohem Bedarf an Schüttelkapazität bei gleichen Kultivierungsbedingungen: ISF4-X, hier sind bis zu 5 Schüttler in einem Inkubatorraum einsetzbar.

Optionen:

  • EPFL-Tisch: Schütteltisch, auf den bis zu 5 (verschiedene) Halterungen geklemmt werden können. Für MTPs wird eine Duetz-Halterung verwendet, welche für 4 MTPs konzipiert ist. Durch Öffnen eines Klemmers kann bequem eine ganze Halterung mit 4 MTPs aus dem Inkubator entfernt und unter einer Clean-Bench bearbeitet werden. Alle im Inkubator verbleibenden MTPs werden weiter geschüttelt.
  • Automatisierung: Option automatische Tür (ISF1-Z/X) und exakte Stopp-Position des Antriebes (nicht bei 3 mm Schütteldurchmesser), damit die Positionierung der Mikrotiterplatte durch einen Roboter durchgeführt werden kann.

Zubehör:

  • Bei Verwendung kleiner Schütteldurchmesser (z.B. 3 mm) und hoher Drehzahlen (~1000 rpm): Duetz System für 96-Well-Mikrotiterplatten.
  • Mikrotiterplatten-Tablar: für sämtliche Well-Formate (Deep-Well, Low-Well und 24-, 48- & 96-Well) geeignet, in drei Größen erhältlich, unterschiedliche Tablarhöhen (22, 47 und 77 mm) ermöglichen das Stapeln von bis zu vier Mikrotiterplatten übereinander.

Anwendungstechnologien:

 

Weitere Informationen:

Schüttelinkubator ISF1-Z
Schüttelinkubator LT-X
Schüttelinkubator ISF1-X
Schüttelinkubator ISF4-X

Zubehör für Kultivierung in Kolben bis 500 ml

Schüttler mit LED-Lichtmodul und CO2-Regelung:

  • Schüttelinkubator mit Photosynthese-Modul (LED-Lichtmodul) sowie Feuchte- und CO2-Regelung: LT-XISF1-XISF4-X.
  • Bei hohem Bedarf an Schüttelkapazität: bis zu drei ISF1-X Schüttelinkubatoren und bis zu zwei LT-X Schüttelinkubatoren sind stapelbar.

Es sind zwei Optionen verfügbar, um das LED-Lichtmodul im Schüttelinkubator zu integrieren:

  • LED-Lichtmodul im Inkubator.
  • LED-Lichtmodul oberhalb eines Inkubators (bei ISF-X/Z) mit Glasdach (geringere Wärmeentwicklung im Inkubatorraum).

Schüttler ohne LED-Lichtmodul und CO2-Regelung:

  • Bei hohem Bedarf an Schüttelkapazität: bis zu drei ISF1-Z/ISF1-X Schüttelinkubatoren und bis zu zwei LT-X Schüttelinkubatoren sind stapelbar.
  • Bei hohem Bedarf an Schüttelkapazität bei gleichen Kultivierungsbedingungen: ISF4-X, hier sind bis zu 4 Schüttler in einem Inkubatorraum einsetzbar.

Optionen:

Zubehör:

Anwendungstechnologien:

  • Kuhner TOM: misst online und nicht-invasiv die Sauerstoff- und Kohlendioxidtransferrate (oxygen transfer rate (OTR), carbon dioxide transfer rate (CTR)) sowie den respiratorischen Quotienten (RQ) in bis zu 16 unabhängigen Schüttelkolben gleichzeitig.

 

Weitere Informationen:

Schüttelinkubator ISF1-Z
Schüttelinkubator LT-X
Schüttelinkubator ISF1-X
Schüttelinkubator ISF4-X

Kultivierung in Kolben bis 5 Liter

Schüttler mit LED-Lichtmodul und CO2-Regelung:

  • Schüttelinkubator mit Photosynthese-Modul (LED-Lichtmodul) sowie Feuchte- und CO2-Regelung: LT-XISF1-XISF4-X.
  • Bei hohem Bedarf an Schüttelkapazität: bis zu drei ISF1-X Schüttelinkubatoren und bis zu zwei LT-X Schüttelinkubatoren sind stapelbar.

Es sind zwei Optionen verfügbar, um das LED-Lichtmodul im Schüttelinkubator zu integrieren:

  • LED-Lichtmodul im Inkubator.
  • LED-Lichtmodul oberhalb eines Inkubators (bei ISF-X/Z) mit Glasdach (geringere Wärmeentwicklung im Inkubatorraum).

Schüttler ohne LED-Lichtmodul und CO2-Regelung:

  • Bei hohem Bedarf an Schüttelkapazität: bis zu drei ISF1-Z/ISF1-X Schüttelinkubatoren und bis zu zwei LT-X Schüttelinkubatoren sind stapelbar.
  • Bei hohem Bedarf an Schüttelkapazität bei gleichen Kultivierungsbedingungen: ISF4-X, hier sind bis zu 3 Schüttler in einem Inkubatorraum einsetzbar.

Zubehör:

 

Weitere Informationen:

Schüttelinkubator ISF1-Z
Schüttelinkubator LT-X
Schüttelinkubator ISF1-X
Schüttelinkubator ISF4-X

Kultivierung in Bioreaktoren > 5 Liter

Schüttler:

  • SB10-XOrbital geschüttelter Bioreaktor mit Einwegbeuteln zwischen 4-12 L Füllvolumen
  • SB50-XOrbital geschüttelter Bioreaktor mit Einwegbeuteln zwischen 15-50 L Füllvolumen (mit optionaler Kühlung)
  • SB200-XOrbital geschüttelter Bioreaktor mit Einwegbeuteln zwischen 50-200 L Füllvolumen (mit optionaler Kühlung)


Weitere Informationen:

Bioreaktor SB10-X
Bioreaktor SB50-X
Bioreaktor SB200-X

Alternative Anwendungsbereiche

Auftauen
Mischen
Auftauen

Neben der Kultivierung von Zellkulturen und Mikroorganismen müssen im Labor häufig auch unterschiedliche Lösungen schonend und gleichmäßig aufgetaut werden, z.B. eingefrorene Kultivierungsmedien, Zellkulturen oder Protein- und Enzymlösungen. 

Auftauen

Kühner Empfehlung:

Auftauen in Mikrotiterplatten (MTPs)

Schüttler:

  • Schüttler zum Auftauen bei konstanter Temperatur (z.B. in Thermokonstanträumen und Klimaräumen): LS-ZRack-Shaker SBM-SSX.

Optionen:

  • EPFL-Tisch: Schütteltisch, auf den bis zu 5 (verschiedene) Halterungen geklemmt werden können. Für MTPs wird eine Duetz-Halterung verwendet, welche für 4 MTPs konzipiert ist. Durch Öffnen eines Klemmers kann bequem eine ganze Halterung mit 4 MTPs aus dem Inkubator entfernt und unter einer Clean-Bench bearbeitet werden. Alle im Inkubator verbleibenden MTPs werden weiter geschüttelt.
  • Kuhner Insight Software: bietet die Möglichkeit, Auftauprogramme (z.B. Temperaturprofile) zu programmieren (auch für GMP Umgebungen geeignet).

Zubehör:

  • Mikrotiterplatten-Tablar: für sämtliche Well-Formate (Deep-Well, Low-Well und 24-, 48- & 96-Well) geeignet, in drei Größen erhältlich, unterschiedliche Tablarhöhen (22, 47 und 77 mm) ermöglichen das Stapeln von bis zu vier Mikrotiterplatten übereinander.
Lab Shaker LS-Z
SBM-SSX
Schüttelinkubator ISF1-Z
Schüttelinkubator ISF4-X

Auftauen in Tubes

Schüttler:

  • Schüttler zum Auftauen bei konstanter Temperatur (z.B. in Thermokonstanträumen und Klimaräumen): LS-ZRack-Shaker SBM-SSX.

Optionen:

  • EPFL-Tisch: Schütteltisch, auf den bis zu 5 (verschiedene) Halterungen geklemmt werden können. Eine einzelne Halterung für Tubes verfügt über eine Kapazität von 24 x 50 ml Tubes/Kultivierungsröhrchen. Durch Öffnen eines Klemmers kann bequem eine ganze Halterung mit 24 Röhrchen aus dem Inkubator entfernt und unter einer Clean-Bench bearbeitet werden. Alle im Inkubator verbleibenden Röhrchen werden weiter geschüttelt.
  • Kuhner Insight Software bietet die Möglichkeit, Auftauprogramme (z.B. Temperaturprofile) zu programmieren (auch für GMP Umgebungen geeignet).

Zubehör:

Lab Shaker LS-Z
SBM-SSX
Schüttelinkubator ISF1-Z
Schüttelinkubator ISF4-X

Auftauen in Bags (z.B. Blut- und Kryobeutel)

Schüttler:

  • Schüttler zum Auftauen bei konstanter Temperatur (z.B. in Thermokonstanträumen und Klimaräumen): LS-ZRack-Shaker SBM-SSX.

Optionen:

  • Kuhner Insight Software: bietet die Möglichkeit, Auftauprogramme (z.B. Temperaturprofile) zu programmieren (auch für GMP Umgebungen geeignet).

Zubehör:

  • 2D-Bag-Tablar (Kryo): Tablar für das Schütteln (orbital oder linear) von 2D-Beuteln. Gummibänder verhindern das Verrutschen der Beutel (z. B. kleinere Blut- und Kryobeutel). Geeignet für folgende Einwegbeutel-Grössen von verschiedenen Herstellern: 1 x 20 L (10 L Arbeitsvolumen), 2 x 10 L (5 L Arbeitsvolumen), 10 x 500 ml oder 12 x 250 ml.
  • 2D-Bag-Tablar (Flex): Tablar für das Schütteln (orbital oder linear) von verschiedenen Arten von 2D-Beuteln. Das Tablar besteht aus einer Aluminiumgrundplatte mit einem flexiblen Montagesystem, das manuell angepasst werden kann, um verschiedene Kultivierungsbeutel zu befestigen. Die verstellbaren Montagestangen auf beiden Seiten halten den Kultivierungsbeutel fest. Kleinere Blut- und Kryo-Beutel werden durch Gummibänder gesichert. Das Tablar akzeptiert verschiedene Grössen von Einwegbeuteln: 1 x 20 L (10 L Arbeitsvolumen), 2 x 10 L (5 L Arbeitsvolumen), 10 x 500 ml oder 12 x 250 ml.
Lab Shaker LS-Z
SBM-SSX
Schüttelinkubator ISF1-Z
Schüttelinkubator ISF4-X

Auftauen in anderen Gefäßen (z.B. Flaschen)

Schüttler:

  • Schüttler zum Auftauen bei konstanter Temperatur (z.B. in Thermokonstanträumen und Klimaräumen): LS-ZRack-Shaker SBM-SSX.

Optionen:

  • Kuhner Insight Software: bietet die Möglichkeit, Auftauprogramme (z.B. Temperaturprofile) zu programmieren (auch für GMP Umgebungen geeignet).

Zubehör:

  • Tablar mit Aufbausystem und Querträger: Für hohe Gefässe hat Kühner ein Tablar mit Aufbausystem entwickelt. Das Grundtablar, ausgestattet mit einer Gummimatte, ist mit vier Eckpfosten versehen. Die Tablare E und EX weisen vier Querträger auf, das F-Tablar hat sechs. Die Querträger funktionieren wie Klemmen, durch die hohe Gefässe sicher fixiert werden.
Lab Shaker LS-Z
SBM-SSX
Schüttelinkubator ISF1-Z
Schüttelinkubator ISF4-X
Mischen

Neben der Kultivierung von Zellkulturen und Mikroorganismen müssen im Labor häufig auch andere Lösungen/Medien gemischt bzw. geschüttelt werden, z.B. chemische Substanzen, Öle mit Feststoffen, flüssige/kristalline Mischungen, Protein- und Enzymlösungen, Blutbeutel oder Katalysatormaterial.

Mischen

Kühner Empfehlung:

Mischen in Mikrotiterplatten (MTPs)

Schüttler:

  • Schüttler zum Mischen bei konstanter Temperatur (z.B. in Thermokonstanträumen und Klimaräumen): LS-ZRack-Shaker SBM-SSX.

Optionen:

  • EPFL-Tisch: Schütteltisch, auf den bis zu 5 (verschiedene) Halterungen geklemmt werden können. Für MTPs wird eine Duetz-Halterung verwendet, welche für 4 MTPs konzipiert ist. Durch Öffnen eines Klemmers kann bequem eine ganze Halterung mit 4 MTPs aus dem Inkubator entfernt und unter einer Clean-Bench bearbeitet werden. Alle im Inkubator verbleibenden MTPs werden weiter geschüttelt.

Zubehör:

  • Mikrotiterplatten-Tablar: für sämtliche Well-Formate (Deep-Well, Low-Well und 24-, 48- & 96-Well) geeignet, in drei Größen erhältlich, unterschiedliche Tablarhöhen (22, 47 und 77 mm) ermöglichen das Stapeln von bis zu vier Mikrotiterplatten übereinander.

Weitere Informationen:

Lab Shaker LS-Z
SBM-SSX
Schüttelinkubator ISF1-Z
Schüttelinkubator ISF4-X

Mischen in Tubes

Schüttler:

  • Schüttler zum Mischen bei konstanter Temperatur (z.B. in Thermokonstanträumen und Klimaräumen): LS-ZRack-Shaker SBM-SSX.

Optionen:

  • EPFL-Tisch: Schütteltisch, auf den bis zu 5 (verschiedene) Halterungen geklemmt werden können. Eine einzelne Halterung für Tubes verfügt über eine Kapazität von 24 x 50 ml Tubes/Kultivierungsröhrchen. Durch Öffnen eines Klemmers kann bequem eine ganze Halterung mit 24 Röhrchen aus dem Inkubator entfernt und unter einer Clean-Bench bearbeitet werden. Alle im Inkubator verbleibenden Röhrchen werden weiter geschüttelt.

Zubehör:

Weitere Informationen:

Lab Shaker LS-Z
SBM-SSX
Schüttelinkubator ISF1-Z
Schüttelinkubator ISF4-X

Mischen in Bags (z.B. Blut- und Kryobeutel)

Schüttler:

  • Schüttler zum Mischen bei konstanter Temperatur (z.B. in Thermokonstanträumen und Klimaräumen): LS-ZRack-Shaker SBM-SSX.

Optionen:

Zubehör:

  • 2D-Bag-Tablar (Kryo): Tablar für das Schütteln (orbital oder linear) von 2D-Beuteln. Gummibänder verhindern das Verrutschen der Beutel (z. B. kleinere Blut- und Kryobeutel). Geeignet für folgende Einwegbeutel-Grössen von verschiedenen Herstellern: 1 x 20 L (10 L Arbeitsvolumen), 2 x 10 L (5 L Arbeitsvolumen), 10 x 500 ml oder 12 x 250 ml.
  • 2D-Bag-Tablar (Flex): Tablar für das Schütteln (orbital oder linear) von verschiedenen Arten von 2D-Beuteln. Das Tablar besteht aus einer Aluminiumgrundplatte mit einem flexiblen Montagesystem, das manuell angepasst werden kann, um verschiedene Kultivierungsbeutel zu befestigen. Die verstellbaren Montagestangen auf beiden Seiten halten den Kultivierungsbeutel fest. Kleinere Blut- und Kryo-Beutel werden durch Gummibänder gesichert. Das Tablar akzeptiert verschiedene Grössen von Einwegbeuteln: 1 x 20 L (10 L Arbeitsvolumen), 2 x 10 L (5 L Arbeitsvolumen), 10 x 500 ml oder 12 x 250 ml.

Weitere Informationen:

Lab Shaker LS-Z
SBM-SSX
Schüttelinkubator ISF1-Z
Schüttelinkubator ISF4-X

Mischen in anderen Gefäßen (z.B. Flaschen, Scheidetrichter)

Schüttler:

  • Schüttler zum Mischen bei konstanter Temperatur (z.B. in Thermokonstanträumen und Klimaräumen): LS-ZRack-Shaker SBM-SSX.

Zubehör:

  • Tablar mit Aufbausystem und Querträger: Für hohe Gefässe hat Kühner ein Tablar mit Aufbausystem entwickelt. Das Grundtablar, ausgestattet mit einer Gummimatte, ist mit vier Eckpfosten versehen. Die Tablare E und EX weisen vier Querträger auf, das F-Tablar hat sechs. Die Querträger funktionieren wie Klemmen, durch die hohe Gefässe sicher fixiert werden.
  • Tablar für Scheidetrichter: Tablar mit speziellem Aufbausystem. Das Tablar ist sehr flexibel in Bezug auf Anzahl und Grösse der Scheidetrichter. Das System verfügt über zwei Lagen, womit die Kapazität verdoppelt werden kann. Verschiebbare Halterklammerstangen ermöglichen ein einfaches Montieren der Scheidetrichter.

Weitere Informationen:

Lab Shaker LS-Z
SBM-SSX
Schüttelinkubator ISF1-Z
Schüttelinkubator ISF4-X

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich mit den Cookies einverstanden.
Weitere Informationen finden Sie auf der Seite über Cookies.

nur erforderliche Cookies erlauben